Kurzbeschreibung Nachlass Karl B. Frank

Über Vermittlung von Heinrich Frey, Graz, und Reinhard Müller, Graz, wurde der Nachlass im Beisein der Tochter von Karl B. Frank, Frau Michaela Weston, Christian Fleck in New Milford im August 1994 übergeben und mittels Spedition nach Graz geschickt. Der Nachlass wurde dem "Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich" von Michaela Weston in Vertretung von Anna Caples Loeb geschenkt.

Es handelt sich bei dem Nachlass um den im Haus der Witwe von Karl B. Frank, Anna Caples Loeb, in New Milford, Connecticut verbliebenen Rest jenes Nachlasses, der in seinem Hauptbestand an die "Hoover Institution on War, Revolution and Peace", Stanford, California, gegeben wurde (vgl. die dortige Karl Borromaeus Frank Collection, näher beschrieben in John M. Spalek: Guide to the Archival Materials of the German-speaking Emigration to the United States after 1933 / Verzeichnis der Quellen und Materialien der deutschsprachigen Emigration in den U.S.A. seit 1933. In collaboration with Adrienne Ash and Sandra H. Hawrylchak. Charlottesville: University Press of Virginia 1978, S. 291-293). Der im "Archiv für die Geschichte der Soziologie in Österreich" vorhandene Teilnachlass ist die umfangreichste Ergänzung zum Bestand der Hoover Institution.

Der Nachlass wurde mit Unterstützung des "Alfred Schachner Gedächtnis-Fonds", Graz, von Reinhard Müller archiviert und katalogisiert.

Der Nachlass ist in dreizehn Abteilungen gliedert:
  1. Karl Borromäus Frank: Korrespondenz; 603 Blatt
  2. Paul Hagen: Deutschland nach Hitler. Um die Vollendung der demokratischen Revolution. Mai 1943; 112 Blatt
  3. Karl Borromäus Frank: Course on European Movements (Analysis of Past Shortcomings of Freedom Forces in Germany). [1948?]; 169 Blatt
  4. Karl Borromäus Frank: Ungedruckte und gedruckte Arbeiten. 1946-1954; 103 Blatt
  5. Rezensionen zu Arbeiten von Karl Borromäus Frank; 49 Blatt
  6. Karl Borromäus Frank: Materialsammlungen: Germany / Communism / Ideologies, Parties and Communism / Politics / Political Psychology / Religion / Arts / Society for the Prevention of World War III / Diverses; 368 Blatt
  7. Karl Borromäus Frank: Psychotherapies. 1958-1964; 234 Blatt (Gesperrt bis 2019!)
  8. Dokumente zur Person von Karl Borromäus Frank; 189 Blatt
  9. Karl Borromäus Frank: Rechnungen und Kontobelege. 1943-1958; 207 Blatt
  10. Fotos; 14 Blatt
  11. Konvolut Hans Frank; 49 Blatt
  12. Konvolut Anna Caples, verwitwete Frank, verheiratete Loeb: Korrespondenz / Materialien ; 132 Blatt
  13. Mikrofilm 5 aus dem Nachlass von Karl B. Frank an der Hoover Institution on War, Revolution and Peace (Stanford, California); 1 Mikrofilm (Nur Mit Genehmigung der Hoover Institution einzusehen!)
Druckwerke aus dem Nachlass Karl B. Frank


Die Abteilung 1 enthält aus 399 Briefe und Karten von beziehungsweise an Austen Albu, Lionel Allen, American Association for a Democratic Germany, American Psychological Association, Marion Ascoli, Fay B. Avellar, Roger Nash Baldwin, Gertrud Bamberger, M.W. Barrett, Lillian Barry. The Basic Book Service, Herbert "Herb" Bauer, Otto Bauer (genannt "der kleine Otto Bauer"), Benedictine Press, M.W. Bickard, Janet Bingham, Rex Blankinship, Maxim Blatt, Ruth Blatt (geborene Koplowitz, verheiratete Heinrichsdorff, verheiratete Blatt), Peter Henry Bonnell, Sophia Ina Bonnell (geborene John), H.B. Bradbury, Willy Brandt (d.i. Herbert Ernst Karl Frahm), Robert Brunner, Thea Bry (geborene Hackelberg, geschiedene Henkin), Joseph Buttinger, Ellis Cannon, Hadley Cantril, Martin H. Caples, Care (Cooperative for American Remittances to Europe, Inc.), Lilli M.V. Cobliner, Gunther Cohn, Elizabeth Colclough, Juliette Coleman, Colonial Storage Company, County Clerk, James L. Curran, Max Doverman, Hans Felix von Eckardt, Siegfried Elfinger, Thomas Jean Ellis, Fritz Erber, Janice Evans, Reuben Fine, Frederick William Foerster (d.i. Friedrich Wilhelm Foerster), Hannah France (verheiratete James), Anna Caples Frank (geborene Caples, verwitwete Frank, verheiratete Loeb), Hans Frank (d.i. Johannes Frank), Karl Frank (sen.), Peter Ruprecht Frank, Vera Franke, Jean Freedland, Mary Gamper, Muriel Gardiner (geborene Morris, verheiratete Buttinger), Rose Gilberg, Maurice J. Goldbloom, Bunni Goldstein, George Goodwyn, Oskar Gross, Eugene Guerster, Eleanor Hamilton, Robert Heckert, Mrs. J. Heller, Phil Heller, Alice Herdan-Zuckmayer (geborene Herdan, geschiedene Frank, verheiratete Zuckmayer), Hanna Hertz (geborene Johanna Loeb-Gernsheimer), Paul Hertz, Sidney Hertzberg, Hans Emil Hirschfeld, E. Incher (?), Eva J., Marie Jahoda (geschiedene Lazarsfeld, verwitwete Albu), Stuart Burke James, Siegmund Jeremias, J.M. Johnson, Oskar Jursa, Theodore "Ted" Kaghan, Joseph Kaskell (d.i. Joseph Kaskel), Lilo Kaskell (geborene Schaeffer), Robert Keller, Julius Kleint, Dr. Knight, Eline Knight, Maxwell Knight, Waldemar von Knoeringen, Edith Kramer, Conrad Krünes, R. Lisa Laub, Eleanor R. Leon, Aaron Jefferson Levy, Lewis Henry Loeser, Hubertus Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg, Richard "Rix" Löwenthal, Dennis Louis, Friedl Louis, Frances M., John McGrath, Corinna Marsh, Ellen Marsh, Hede Massing (geborene Tune, geschiedene Gumperz, geschiedene Eisler, verheiratete Massing), Eva Matzenauer (verheiratete Jursa), Fritz Matzenauer, Lutz Matzenauer, Margarete Matzenauer (geborene Frank), Wilhelm Maurer, Alfred "Fredy" Mayer, Josi Mayer, Sydney Mellen, Merryall Community Center, Inc., Wallace L. Minto, Helen A. Murphy, The National City Bank of New York, National Psychological Association for Psychoanalysis, Ellen Neuhaus, Fritz T. Neuhaus, Robert "Bobby" Neuhaus, Louis Nizer, Dorothy Norman, Betty Oram, Harold L. Oram, John W. Orton, Irene Otler, Marca Otter-Street, Bernard Pachmann, Karl Otto Paetel, John Patience, James G. Patton, H. Pecche (Albany), ? Poeples (?), Eliot D. Pratt, The Psychoanalytic Quarterly, Erika Pusch (geborene Ziegler), Werner Pusch, Jane Randall, The Reader's Digest Association, Ernst Reuter, Victor G. Reuther, Arthur Riess, Audrey Roeder, John D. Roeder, Richard Rosenfeld, Rudolf Rother, Michaela Frank St. Clair (geborene Frank, verheiratete Weston), Peyton Ferdinand St. Clair, Hennen Scheller, William Siegmund Schlamm (d.i. Willi Siegmund Schlamm), Edith Taglicht Schmidt, Thomas Schocken, Max Schur, Marion Searchinger, Hasso von Seebach, Liz Serkin, Ruth Shortell, Louis Silver, Leni Stengel, Wiliam H. Stewart, Rex Stout, Irving Strouse, Miriam Stuart, Wilhelm Swienty, Norman Thomas, Carlo Vicario, David Vicario, Hertha Vogelstein, Georg v. Vollmar-Schule, Ludwig Wagner, H. Waldman, Frank D. Waller, Ingrid Warburg-Spinelli (geborene Warburg, verheiratete Spinelli), James Arthur Wechsler, Bertram Willcox, Katherine Willcox, Walter Francis Willcox, Dean L. Williams, Faith Whitney Wing, Gebäude- u. Güterverwaltung F. Witsch & F. Hofmann, Station WQXR. Dazu kommen an anderer Stelle des Nachlasses zwei Briefe von Erwin Schoettle und Sumner Welles (an Eleanor Roosevelt) und die Korrespondenz von Anna Caples Frank (geborene Caples, verwitwete Frank, verheiratete Loeb) in der 12. Abteilung.

Die Abteilung 2 enthält zwei Exemplare des hektografierten Typoskripts von Paul Hagen [d.i. Karl Borromäus Frank]: Deutschland nach Hitler. Um die Vollendung der demokratischen Revolution. [New York: Karl B. Frank 1943] (112 Blatt), eine im Rahmen der "American Friends of German Freedom" entworfene Plattform, deren amerikanischsprachige Fassung unter dem Titel "Germany After Hitler" (New York: Farrar & Rinehardt 1944) erschienen ist.

Die Abteilung 3 enthält eine englischsprachige Kursunterlage in Stichworten von Karl Borromäus Frank, Course on European Movements (Analysis of Past Shortcomings of Freedom Forces in Germany). [1948?] (169 Blatt), entstanden vermutlich im Rahmen des von ihm geleiteten Research Department der "American Association for a Democratic Germany".

Die Abteilung 4 enthält ungedruckte und gedruckte Arbeiten von Karl Borromäus Frank aus den Jahren 1946 bis 1954, darunter die Manu- bzw. Typoskripte Political Ideologies. [1946] (17 Blatt), If we believe Mr. Wendell Berge [... 1946] (3 Blatt).

Die Abteilung 5 enthält Rezensionen und Werbematerial zu zwei Büchern von Paul Hagen [d.i. Karl Borromäus Frank], nämlich: Will Germany Crack? A Factual Report on Germany from within. Translated by Anna Caples. New York-London: Harper & Brothers [1942] (47 Blatt); Germany After Hitler. New York-Toronto: Farrar & Rinehart, Inc. [1944] (2 Blatt).

Die Abteilung 6 enthält neun von Karl Borromäus Frank zusammengestellte Materialsammlungen zu folgenden Themen: Germany (117 Blatt); Communism (16 Blatt); Ideologies, Parties and Communism (35 Blatt); Politics (47 Blatt); Political Psychology (42 Blatt); Religion (16 Blatt); Arts (26 Blatt); Society for the Prevention of World War III (11 Blatt); Diverses (58 Blatt), darunter die Flugschrift [Auslandsbüro Neu Beginnen]: "The Coming World War". [London: Neu Beginnen 1942] (5 Blatt).

Die Abteilung 7 enthält Protokolle psychotherapeutischer Sitzungen von Karl Borromäus Frank aus den Jahren 1958 bis 1964. Aus Gründen des Datenschutzes wurden - sofern dies Karl B. Frank nicht bereits selbst durchgeführt hat - die Dokumente durch Ausschnitt der Namen anonymisiert, und zusätzlich wurde das Konvolut bis zum Jahr 2019 gesperrt.

Die Abteilung 8 enthält Dokumente zur Person von Karl Borromäus Frank, darunter sein Typoskript Autobiographical Data. [1940] (11 und 11 Blatt), die Broschüre Replies to the Attacks on Paul Hagen. What the Neue Volkszeitung Refused to Publish. Edited by Friends of Paul Hagen. With a Preface by Frank Kingdon. New York: [Friends of Paul Hagen] 1941 (8 Blatt), das Typoskript von Paul Hertz: Declaration on the Case of Paul Hagen. [1941] (9 Blatt), das Manuskript von Karl Frank: Karl Frank Answers to Gu[e]nther Re[i]nhardt's book. [1953] (5 Blatt), das Typoskript [Karl Borromäus Frank]: Answers to Hermann Weber's questions to Karl Frank. Am 23. September 1963 (5 Blatt) bzw. [Karl Borromäus Frank]: Zu Ihren Fragen 1-17. [1963?] (7 Blatt), die Flugschrift ]: Karl B. Frank [... New York: Harold L. Oram 1969] (2 Blatt), Vortragsankündigungen, Würdigungen und Nachrufe.

Die Abteilung 9 enthält Rechnungen und Kontobelege von Karl Borromäus Frank aus den Jahren 1943 bis 1958, darunter Überweisungen an Lydia Baumgarten, Anna Caples Frank, Martin H. Caples, George John Eliasberg (d.i. Georg Eliasberg), Michaela Frank (geschiedene St. Clair, verheiratete Weston), Thelma Levinsky, Max Schur, Anthony W. Smith, H.R. Spencer, Bertha Tumarin, Charles Yost und Carl Zuckmayer.

Die Abteilung 10 enthält zwölf Fotos, meist Karl B. Frank darstellend. Außerdem gibt es Fotos von William Oram, Kurt R. Schmidt und Muriel Gardiner (geborene Morris, verheiratete Buttinger).

Die Abteilung 11 enthält drei Partituren (teils mit eigener englischer Übersetzung) vom Bruder Karl B. Franks, dem Komponisten Hans Frank (d.i. Johannes Frank): Chor der Toten (C[onrad] F[erdinand] Meyer) aus: "Ewiger Ring", op. 18. Gauting vor München: Notenvervielfältigung Josef Hochwind 1947 (mit der Übersetzung: Charms of the Dead, out of: "Eternal Ring"; 4 Blatt), Eingangs-Chor aus: "Ewiger Ring" (Wir geh'n dahin... v[on] H[ans] Franck [recte Frank]), op. 18. Gauting: Noten-Hochwind [1947] (mit der Übersetzung: Introduction-choir out of "Eternal Ring" (Thither we go... by H[ans] Franck [recte Frank]); 3 Blatt) und die nur teilweise vorhandene Partitur Elis Fröbom (Das Bergwerk zu Falun); dramatische Vision in 1 Aufzug (3 Bildern) von Hugo von Hofmannsthal. Musik von Hans Frank. Klavierauszug mit Gesang. Gauting: Noten-Hochwind 1945 (40 Blatt), von der sich in der Korrespondenz auch eine englischsprachige Teilübersetzung befindet.

Die Abteilung 12 enthält zwei Konvolute mit Korrespondenz und Dokumenten von der zweiten Ehefrau Karl B. Franks, Anna Caples, verwitwete Frank, verheiratete Loeb. Das erste Konvolut (132 Blatt) enthält 39 Briefe und Karten von beziehungsweise an Gerhard Bauer, Otto Bauer (genannt "der kleine Otto Bauer"), Gerhard Bry, Thea Bry (geborene Hackelberg, geschiedene Henkin), Hilary Cummings, George Edwards, Peggy Edwards, Sandy Goldstein, Hans-Dieter Heilmann, Henry Hellmann (d.i. Heinrich Paul Moritz Jakubowicz), Julius Hochner, Harold Judah Hurwitz, Russell Jacoby, The New York Times, Albrecht Ragg, Erich R. Schmidt, Hildegard "Hilde" Schmidt (geborene Paul). Das zweite Konvolut (51 Blatt) enthält Dokumente und Notizen von und über Anna Caples (verwitwete Frank, verheiratete Loeb), darunter ihre Notizen zur Biografie von Karl Borromäus Frank und zur Gruppe "Neu Beginnen". [1978] (4 Blatt) und Notizen zur Biographie von Karl Borromäus Frank. [1985] (8 Blatt), weiters Dokumentesammlungen zu Freundinnen und Freunden, unter anderem zu Muriel Gardiner (geborene Morris, verheiratete Buttinger), James Arthur Wechsler (unter anderem auch über Osmond Kessler Fraenkel) und Hugh Wolff.

Die Abteilung 13 enthält einen Mikrofilm (Rolle 5) aus dem Nachlass von Karl B. Frank an der Hoover Institution on War, Revolution and Peace (Stanford, California); dieser ist nur mit schriftlicher Genehmigung der Hoover Institution einzusehen.

Außerdem gibt es noch Druckwerke (drei Bücher und eine Zeitschrift) aus dem Nachlass Karl B. Frank.

Besondere Kenntnisse: Ein erheblicher Teil des Nachlasses ist in englischer Sprache verfasst. Für einige wenige Dokumente ist die Kenntnis der kurrenten Handschrift notwendig. Im Nachlass befindet sich auch ein jiddischsprachiges Druckwerk in hebräischer Schrift.

Eine gesonderte Entschlüsselung des Pseudonyms Paul Hagen für Karl Borromäus Frank erfolgt im Katalog nicht.


Graz, im August 1997
Reinhard Müller

BACK  |  STARTSEITE