Bibliografie Dirk Albertus Haselhoff Lich

Selbständige Publikationen

  • (D.A. Haselhoff Lich) Diary of a gambler. Translated by L. Hudson. London: Sampson Law, Marston [1938], ix, 244 S. (Autobiografisch.)
  • (D.A. Lich) Lichs Märchen. Illustriert von Therese Haidinger. Herausgegeben von Ina Meißner. Band 1: Die Kinderkrone und anderes aus dem Märchenland. Wien: Edition Scala [1946], 93 S. Mehr nicht erschienen.
  • (Dirk Albertus van Lich) "Bin ich noch ich?" Roman. Gschöder, Post Gusswerk: [Verlag Dirk Albertus van Lich 1948], 203 Blatt. Maschinschrift (Exemplar in der Österreichischen Nationalbibliothek 293.498-C.). Aufgestempelter Verlagsort.
    • (Dirk Albertus van Lich) Bin ich noch ich? Ein phantastischer Kriminalroman. Salzburg: Zeitwende-Verlag [1948], 153 S.
  • (Dirk Albertus van Lich) Henri Dubonet, der Jetonkassier. Ein phantastischer Kriminalroman. Wien: Weg-Verlag, Kury 1950, 245 S.
  • (Dirk Albertus van Lich) Jan Zondervan. Ein phantastischer Kriminalroman. Wien: Weg-Verlag, Kury 1950, 203 S.
Ungedruckt
  • Die goldene Biene. Hörspiel.
  • Bob Merkers letztes Abenteuer. Drehbuch zum Film Wien 1917, Burg-Filmindustrie-Ges. m.b.H.


Graz, im April 1999
Reinhard Müller

BACK  |  STARTSEITE