Von Reinhard Müller bearbeiteter Ausschnitt aus dem Franziszeischen Steuerkataster von 1820 mit der nordwestlich gelegenen Theresienmühle und der südöstlich gelegenen Ladenmühle. Bis zur Mühle verläuft das alte Bachbett der Piesting, welches (hier als sumpfige Gräben eingezeichnet) dann südlich führend in die Fischa mündete. Aus diesem Teil der Piesting entstand durch einen Durchstich zum ehemaligen Gemeindebach der heutige Feilbach. In der südlich gelegenen Scheune war einst die Lederwalke untergebracht.

Quelle: Niederösterreichisches Landesarchiv (St. Pölten), Ständisches Archiv, UW 93.
© Copyright