Soziologie in Österreich

 

 

 

 

Home

 

Impressum

 

Feedback

 

English

 

 

Geschichte
Biografien
Institute
Vereine
 Jahrestreffen
 Übersicht
 Arbeitskreise
Zeitschriften
Schriftenreihen
Verlage
Orte
 
Bibliothek
Archiv

 

Jahrestreffen der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung«

1956 bis 2006

Ein Jahr nach dem Tod von Othmar Spann (1878–1950) initiierte sein Schüler und Freund Walter Heinrich (1902–1984) jährliche Treffen der Anhänger und Schüler Spanns. Diese sogenannten Herbsttreffen Herbsttreffen, welche man seit 1974 »Freundestreffen« nannte, dienten dem organisatorischen Zusammenhalt sowie der Weiterbildung. Seit Gründung der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung« im Juli 1956 bildeten diese Jahrestreffen auch den Rahmen für die Jahreshauptversammlung, seit 1971 »Jahresversammlung« genannt, dieses Vereins. Man traf sich im Allgemeinen in Filzmoos (Salzburg), wo man im Gasthof »Zur Bischofsmütze« nächtigte und die Versammlungen abhielt. Lediglich 1974 musste man in das Hotel Hanneshof ausweichen und nutzte seither den örtlichen Pfarrsaal als Versammlungsraum. Lediglich in den Jahren 1970 bis 1973 wechselte man den Ort: 1970 traf man sich in Obertauern (Salzburg), wo man sich im Hotel Edelweiß niederließ, und 1971 bis 1973 in Weißenbach am Attersee (heute zu Steinbach am Attersee, Oberösterreich), wo man im Hotel Post tagte und nächtigte. Bis einschließlich 1969 wurden die Treffen vor Ort von Paul Maschke (1912–1986) aus Radstadt (Salzburg) organisiert.

Diese dreitägigen, allgemein zugänglichen Jahrestreffen der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung« folgten immer demselben Muster. Am ersten Tag und am Vormittag des zweiten Tags gab es Vorträge im Rahmen des Herbstreffens (seit 1974 Freundestreffen), die allgemein zugänglich waren, am Nachmittag des zweiten Tags und am und dritten Tag fand die Jahreshauptversammlung (seit 1971 Jahresversammlung) im eigentlichen Sinn statt, wobei der am letzten Tag gehaltene Vortrag der Festvortrag war. Außerdem veranstaltete man mit den Mitgliedern des Vereins am Vormittag des letzten Tags die jährliche Hauptversammlung der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung«.

Die Zählung der Jahrestreffen geriet bald durcheinander. Seit dem 38. Freundestreffen 1988 wurde vom 40. gesprochen (in der Liste unten nachgestellte Nummerierung); in den letzten Jahren verzichtete man allerdings auf eine Zählung. Mit Zählungen und Jubiläen hatte man offensichtlich allgemein Schwierigkeiten. So feierte man 1999 das fünfzigjährige Jubiläum der 1956 gegründeten »Gesellschaft für Ganzheitsforschung«; selbst das erste Herbsttreffen von 1951 könnte dieses Jubiläumsdatum nicht erklären.

An den Jahrestreffen der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung« nahmen anfangs bis zu rund 130 Personen teil. In den 1990er-Jahren sank deren Zahl auf rund 90, schließlich beschloss man aus finanziellen Gründen wie aus Mangel an Interessierten im September 2006 die Jahrestreffen einzustellen.

In der folgenden Übersicht werden auch die Vortragenden verzeichnet. Einerseits kann man daraus auf die Bedeutung der Personen innerhalb der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung« schließen, andererseits Rückschlüsse auf den Kreis der Sympathisierenden ziehen.

  1. Herbsttreffen in Filzmoos 1951

  2. Herbsttreffen in Filzmoos 1952

  3. Herbsttreffen in Filzmoos 1953

  4. Herbsttreffen in Filzmoos 1954

  5. Herbsttreffen in Filzmoos 1955

  6. Herbsttreffen in Filzmoos vom 5. bis 7. September 1956

Herbsttreffen: am 5.9. und 7.9;

1. Jahreshauptversammlung: 7.9.

  7. Herbsttreffen in Filzmoos vom 6. bis 8. September 1957

Herbsttreffen zum Generalthema »Geist und Natur im Werke Othmar Spann's«: am 6.9. Erik Wintersberger (Wien): »Die Naturphilosophie«, Diskussion unter Leitung von Gerhard Nitsche (Feldbach, Steiermark); Dominik Mach (Salzburg): »Das Verhältnis von Geist und Natur«, Diskussion unter Leitung von Werner Olbrich (Graz); am 7.9. Paul Maschke (Radstadt, Salzburg): »Grundlagen ganzheitlicher Staatsgestaltung«, Diskussion unter Leitung von Walter Heinrich (Wien); Theodor Blahut (Wien): »Julius Evola: Gli uomini e le rovine (Die Männer und die Ruinen)«

2. Jahreshauptversammlung: am 8.9. Walter Heinrich (Wien): »Die Führungsaufgaben des Unternehmers in ganzheitlicher Schau«.

  8. Herbsttreffen in Filzmoos vom 5. bis 7. September 1958

Herbsttreffen: 5.9. und 6.9.;

3. Jahreshauptversammlung: am 6.9. und am 7.9. Josef Lob (Wien): »Eigentum in ganzheitlicher Sicht«.

  9. Herbsttreffen in Filzmoos vom 11. bis 13. September 1959

Herbsttreffen: am 11.9. und 12.9.;

4. Jahreshauptversammlung: am 12.9. und 13.9.

10. Herbsttreffen in Filzmoos vom 9. bis 11. September 1960

Herbsttreffen: am 9.9. Friedrich Romig (Wien) und Paul Maschke (Radstadt, Salzburg): »Moderne Werke der gesellschafts- und staatswissenschaftlichen Literatur«; Walter Heinrich (Wien): »Wissenschaftliche Ergebnisse des Forschungsseminars für Gesellschaftsphilosophie«; am 10.9. Josef Lob (Wien): »Grundfragen der ganzheitlichen Rechtsphilosophie«;

5. Jahreshauptversammlung: am 10.9. Johannes F(erdinand) Barnick (Warmbronn, heute zu Stuttagrt): »Europäische Möglichkeiten«; am 11.9. Alfons Rosenberg (Luzern): »Zeichen der Zeitwende«.

11. Herbsttreffen in Filzmoos vom 8. bis 10. September 1961

Herbsttreffen: am 8.9. Dominik Mach (Salzburg): »Herkunft und Zukunft des Menschen in der modernen philosophischen Spekulation«; Georg Rabuse (Wien): »Die Aktualität Dantes«;

6. Jahreshauptversammlung: am 9.9. Aloys Wenzl (München): »Die Bedeutung der naturwissenschaftlichen Entwicklung unseres Jahrhunderts für Weltbild und Ontologie«; Karl Kötschau (Bad Harzburg, Niedersachsen): »Der Mensch und die Zivilisation«; 10.9. Ulrich Schöndorfer (Salzburg): »Diagnose des Zeitgeistes«.

12. Herbsttreffen in Filzmoos vom 7. bis 9. September 1962

Herbsttreffen: am 7.9. Adolf Ostertag (Zürich): »Mensch und Technik«; Walter Becher (München): »Amerika. Bild und Zukunft«; am 8.9. Walter Strzygowski (Wien): »Amerika. Bild und Zukunft«;

7. Jahreshauptversammlung: am 8.9. Gerhard Fuchshuber (Linz an der Donau): »Die Lehre von der kleinen Gemeinschaft im neuen Schrifttum«; Matthias Vereno (Salzburg): »Die metaphysische Begründung der politischen Ordnung«; am 9.9. Reinhold Meßner OFM (Wien): »Die Unsterblichkeitslehre Othmar Spanns«.

13. Herbsttreffen in Filzmoos vom 20. bis 22. September 1963

Herbsttreffen: am 20.9. Alfons Rosenberg (Horw, Lutern / Zürich): »Der Auftrag der Freundschaft«; Emil Pohl (Salzburg): »Die Idee der Universität im deutschen Idealismus«, Diskussion unter Leitung von Walter Becher (München); am 21.9. Michael von Hofmann (Mannheim, Baden-Württemberg): »Zur Einordnung der Wirtschaftswissenschaften in das Gesamtsystem der Wissenschaft«, Diskussion unter Leitung von Josef Kolbinger (Mannheim);

8. Jahreshauptversammlung; am 21.9. Josef Lob (Wien; für den erkrankten Franz Altheim, Berlin): »Die philosophischen Grundlagen des Österreichischen Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuches«, Diskussion unter Leitung von Hans Riehl (Graz); am 22.9. Ulrich Schöndorfer (Wien): »Der Ertrag der abendländischen Philosophie bei Othmar Spann«.

14. Herbsttreffen in Filzmoos vom 25. bis 27. September 1964

Herbsttreffen: am 25.9. Friedrich Romig (Wien): »Betrachtungen zu einer Theorie der wirtschaftlichen Zusammenarbeit«, Diskussion unter Leitung von Clemens August Andreae (Innsbruck); Armin Mohler (München): »Die Lage des deutschen Konservatismus heute«; Walter Becher (München): »Die gegenwärtige Lage des Konservatismus in den USA«; am 26.9. Hans Bach (Wien): »Probleme und Leitbilder moderner Agrarpolitik«, Diskussion unter Leitung von Helmut Heidinger (Leibnitz, Steiermark);

9. Jahreshauptversammlung: am 26.9. Reinhold Meßner OFM (Wien): »Die Entdeckung der innerpersönlichen Hauptganzheiten (Der Anstoß zu einer Neuausrichtung der sittlich-religiösen Gesamtbemühung?)«, Diskussion unter Leitung von Hans Riehl (Graz); am 27.9. Josef Pieper (Münster, Nordrhein-Westfalen): »Die Wahrheit der Platonischen Mythen«.

15. Herbsttreffen in Filzmoos vom 1. bis 3. Oktober 1965

Herbsttreffen: am 1.10. Arno Dobrucki (Wien): »Franz von Baader und die Ganzheitslehre«, Diskussion unter Leitung von Josef Lob (Wien); Anton Schöpf (Wien): »Othmar Spann und die Schule von Cambridge«, Diskussion unter Leitung von Fritz Ottel (Aachen, Nordrhein-Westfalen); am 2.10. Alois Brusatti (Wien): »Fragenkreis um die Ursprünge der Neuzeit«, Diskussion unter Leitung von Walter Heinrich (Wien);

10. Jahreshauptversammlung: am 2.10. Robert Müller-Sternberg (Lüneburg, Niedersachen): »Das Abendland als Idee und Schlagwort«, Diskussion unter Leitung von Walter Heinrich (Wien); Rolf Amtmann (Klagenfurt am Wörthersee / Celovec ob Vrbskem jezeru): »Worte des Gedenkens für Hans Riehll«; am 3.10. Georg Rabuse (Wien): »Was bleibet aber, stiften die Dichter (Hölderlin. Zur 700. Wiederkehr des Geburtstages Dantes«.

16. Herbsttreffen in Filzmoos vom 7. bis 9. Oktober 1966

Herbsttreffen: am 7.10. Heinrich Starke (Salzburg): »Das ›höchste Gut‹ in der Philosophie der Neuzeit«, Diskussion unter Leitung von Ulrich Schöndorfer (Wien); Friedrich Romig (Wien): »Der Begriff des Guten und das Problem seiner inhaltlichen Bestimmung«, Diskussion unter Leitung von Josef Lob (Wien); Kurt Krauß (München): »Englische Kathedralen. I« (Lichtbildervortrag); am 8.10. Edgar Nawroth (Bonn, Nordrhein-Westfalen): »Ganzheitliches Gesellschaftsdenken und moderne Ordnungstheorien«, Diskussion unter Leitung von Walter Heinrich (Wien);

11. Jahreshauptversammlung: am 8.10. Walter Heinrich (Wien): »Das Selbstverständnis des Menschen im Spiegel der Wirtschaftsgestalt von heute«, Diskussion unter Leitung von Robert Müller-Sternberg (Lüneburg, Niedersachen); am 9.10. Ferdinand A(loys) Westphalen (Wien): »Die Humanisierung der Wirtschaft«.

17. Herbsttreffen in Filzmoos vom 6. bis 8. Oktober 1967

Herbsttreffen: am 6.10. Fritz Ottel (Aachen, Nordrhein-Westfalen): »Ist die Ganzheitslehre in den Wirtschaftswissenschaften modern?«, Diskussion unter Leitung von Walter Heinrich (Wien); Hanns Pichler (Washington): »Entwicklungslinien im amerikanischen Gesellschafts- und Wirtschaftsdenken«, Diskussion unter Leitung von Helmut Haschka (Wien); Kurt Krauß (München): »Englische Kathedralen. II« (Lichtbildervortrag); am 7.10. Robert Müller-Sternberg (Lüneburg, Niedersachen): »Tradition als Ganzheit«, Diskussion unter Leitung von Josef Lob (Wien);

12. Jahreshauptversammlung: am 7.10. Anton Neuhäusler (München): »Methodologische Voraussetzungen des Darwinismus und ihre metaphysischen Konsequenzen«, Diskussion unter Leitung von Ulrich Schöndorfer (Wien); am 8.10. Walter Heinrich Heitler (Zürich): »Über das innere Wesen der Naturdinge«.

18. Herbsttreffen in Filzmoos vom 27. bis 29. September 1968

Herbsttreffen zum Generalthema »Technik und Ganzheit«: am 27.9. Rolf Amtmann (Klagenfurt am Wörthersee / Celovec ob Vrbskem jezeru): »Die Technik im Gefüge des subjektiven und des objektiven Geistes«; Kurt Krauß (München): »Wasserkraft und Ganzheitslehre«; Friedrich Roehle (Innsbruck): »Die Widerlegung des mechanistischen Weltbildes durch die Tätigkeit der Ingenieure«; am 28.9. Adolf Ostertag (Zürich): »Lebensbildung in der technisierten Welt von heute«, Diskussion unter Leitung von Werner Olbrich (Graz);

13. Jahreshauptversammlung: am 28.9. Josef Lob (Wien): »Die Sittenlehre Othmar Spanns«; Walter Becher (München): »Über die Rolle des Bösen in der aktuellen Politik und die Möglichkeiten seiner Bekämpfung«; Kurt Krauß (München): »Englische Kathedralen. III« (Lichtbildervortrag); am 29.9. Walter Heinrich (Wien): »Zur 90. Wiederkehr des Geburtstages von Othmar Spann«.

19. Herbsttreffen in Filzmoos vom 26. bis 28. September 1969

Herbsttreffen zum Generalthema »Die Kunst im Gefüge der Ganzheit«: am 26.9. Rolf Amtmann (Klagenfurt am Wörthersee / Celovec ob Vrbskem jezeru): »Die Kunstphilosophie Othmar Spanns«, Dominik Mach (Salzburg): »Apollons letzte Epiphanie – Die Kunstphilosophie Leopold Zieglers«; am 27.9. Friedrich Neumann (Wien): »Die Stellung des Künstlers in der Gesellschaft von heute«;

14. Jahreshauptversammlung: 27.9. Richard W(enzel) Eichler (München): »Fragen an die moderne Kunst«; am 28.9. Georg Rabuse (Wien): »Die Kraft des Wortes«.

20. Herbsttreffen in Obertauern vom 18. bis 20. September 1970

Herbsttreffen: am 18.9. Walter Heinrich (Wien): »20. Herbsttreffen«; Josef Lob (Wien): »Hegel. Anläßlich dessen 200. Geburtstages«; Leonhard Metzner (Kempten im Allgäu, Bayern): »Othmar Spanns Versuch einer ganzheitlichen Medizin«, Diskussion unter Leitung von Josef Lob (Wien); Heinrich Starke (Salzburg): »Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch. Friedrich Hölderlin«; am 19.9. Arno Dobrucki (Wien): »Schöpfung und Erlösung in der ganzheitlichen und neueren Religionsphilosophie«; Rolf Amtmann (Klagenfurt am Wörthersee / Celovec ob Vrbskem jezeru): »Koreferat«;

15. Jahreshauptversammlung: am 19.9. Bernhard Kilga (Innsbruck): »Das religiöse Phänomen im Wandel der Geschichte«, Diskussion unter Leitung von Rolf Amtmann (Klagenfurt am Wörthersee / Celovec ob Vrbskem jezeru); am 20.9. Marius Schneider (Köln): »Ursprung und Natur des Symbols aus dem Rhythmus des Gesanges und Wortes«.

21. Herbsttreffen in Weißenbach am Attersee vom 24. bis 26. September 1971

Herbsttreffen: am 24.9. Walter Heinrich (Wien): »Die Erde als Ganzheit. Ein Bericht aus Anlaß der 400. Wiederkehr des Geburtstages von Johannes Kepler«; Walter Becher (München): »Betrachtungen zur geistigen und politischen Lage«; am 25.9. Rudolf Haase (Wien): »Der harmonikale Pythagoreismus und seine verfahrensmäßige Bedeutung in Geschichte und Gegenwart«;

16. Jahresversammlung: am 25.9. Caspar Freiherr von Schrenck-Notzing (München): »Das Ende des Liberalismus?«; Konzert des Tluck-Quartetts mit Walter Heldwein (Bass): Werke von Leonhard Metzner (Kempten im Allgäu, Bayern); am 26.9. Alfons Rosenberg (Horw, Luzern): »Soziologie der Freundschaft – Gestaltwandel der Freundschaft in den Weltjahren«.

22. Herbsttreffen in Weißenbach am Attersee vom 6. bis 8. Oktober 1972

Herbsttreffen: am 6.10. Gerhard Fuchshuber (Linz an der Donau): »Erziehung in ganzheitlicher Sicht«; Matthias Vereno (Salzburg): »Wirtschaft, Kampf und Heiliger Dienst«; am 7.10. Norbert Hentschel (Wien): »Der Neomarxismus in der sogenannten Kritischen Philosophie«;

17. Jahresversammlung: am 7.10. Georg Rabuse (Wien): »Die Goldene Leiter in Dantes Saturnhimmel«; Konzert des Tluck-Quartetts mit Wolfgang Gamerith (Bariton): Uraufführung der »Grillparzer-Kantate« von Leonhard Metzner (Kempten im Allgäu, Bayern); Hans Bach (Wien): »Würdigung von Walter Heinrich, Josef Lob und Leonhard Metzner«; am 8.10. Ernst Benz (Marburg an der Lahn, Hessen): »Der vollkommene Mensch in christlicher und in nicht-christlicher Sicht«.

23. Herbsttreffen in Weißenbach am Attersee vom 21. bis 23. September 1973

Herbsttreffen: am 21.9. Josef Lob (Wien): »Die Spätlehre Schellings«; am 22.9. Marius Schneider (Köln): »Der wahre Don Juan«; J. Hanns Pichler (Wien): »Individualismus in der Wachstumstheorie und seine Folgen«; Otto Höfler (Wien): »Die Heiligkeit des Staates«;

18. Jahresversammlung: am 23.9. Hans Küry (Basel / Bâlel): »Zeichen der Zeit«.

24. Freundestreffen in Filzmoos vom 27. bis 29. September 1974

Freundestreffen: am 27.9. Hubert Verhonig (Wien): »Zur politischen Ökonomie der Inflation«, Diskussion unter Leitung von J. Hanns Pichler (Wien); Georg Rabuse (Wien): »Bonaventura«; Ulrich Schöndorfer (Wien): »Thomas von Aquin«; Josef Lob (Wien): »Immanuel Kant«; Kurt Krauß (München): »Abschiedsrede an die Freunde«; Kamingespräch unter anderem mit Karl von Winckler (Wetzlar, Hessen); am 28.9. Walter Becher (München): »Konservativ, aber wie?«, Diskussion unter Leitung von Hans Bach (Wien);

19. Jahresversammlung: am 28.9. Thomas Chaimowicz (Salzburg): »Edmund Burke«; am 29.9. Ferdinand A(loys) Westphalen (Wien): »Tradition und Gegenwart«.

25. Freundestreffen in Filzmoos vom 26. bis 28. September 1975

Freundestreffen: am 26.9. Helmut Pech (Wien): »Probleme der angewandten Wirtschaftstheorie im Lichte der Wirtschaftspolitik«; Georg Heinrich (Hamburg): »Die Zelle als kleinste Einheit des Lebens« (Lichtbildervortrag), Diskussion unter Leitung von Leonhard Metzner (Kempten im Allgäu, Bayern); Eckart Heidl (Fulda, Hessen): »Gezweiung und menschliche Harmonielehre«; am 27.9. Friedrich Neumann (Wien): »Goethes Naturphilosophie«, Diskussion unter Leitung von Ulrich Schöndorfer (Wien);

20. Jahresversammlung: am 27.9. Robert Müller-Sternberg (Lüneburg, Niedersachen): »Schelling und die Romantik des Ostens«; am 28.9. Ernst Benz (Marburg an der Lahn, Hessen): »Die religiösen Wurzeln der Schellingschen Philosophie«.

26. Freundestreffen in Filzmoos vom 24. bis 26. September 1976

Freundestreffen: am 24.9. Geiserich E(duard) Tichy (Wien): »Zum Begriff des Politischen in der sogenannten ›Neuen Politischen Ökonomie‹«; Dominik Mach (Salzburg): »Stefan Georges bündische Idee als Auftrag und Vermächtnis«, Diskussion unter Leitung von Ulrich Schöndorfer (Wien); Gerhard Fuchshuber (Linz an der Donau): Kommentar während seines Films über eine Studienreise nach China; am 25.9. Vincenzo Cappelletti (Rom ‹Roma›): »Helmholtz und kein Ende? Eine Prüfung der Prämissen des Überganges von einem mechanistischen Weltbild zum Strukturalismus«;

21. Jahresversammlung: am 25.9. Roland Pietsch (Weer, Tirol): »Jakob Böhmes Denkform als Systemganzheit«; Marius Schneider (Köln): Koreferat; am 26.9. Hans Sedlmayr (Salzburg): »Kunst als Sprache«.

27. Freundestreffen in Filzmoos vom 23. bis 25. September 1977

Freundestreffen: am 23.9. Norbert Hentschel (Wien): »Verfahrenstheorie und Wirtschaftswissenschaft«; Mohammed H(assan) Rassem (Salzburg): »Macht und Ohnmacht der Wörter«; am 24.9. Heinrich Starke (Salzburg): »Theorie und Praxis im abendländischen Denken«;

22. Jahresversammlung: am 24.9. Ulrich Schöndorfer (Wien): »Faust II – Goethes weltanschauliches Vermächtnis«, Diskussion unter Leitung von Hans Sedlmayr (Salzburg); am 25.9. Alfons Rosenberg (Zürich): »Vom Rhythmus der Weltgeschichte«.

28. Freundestreffen in Filzmoos vom 21. bis 24. September 1978

Freundestreffen zum Generalthema »100. Geburtstag von Othmar Spann«: am 21.9. Josef Lob (Wien): »Zur Erkenntnistheorie Othmar Spanns«; Ulrich Schöndorfer (Wien): »Konzept und Bedeutung der ganzheitlichen Logik geistesgeschichtlich betrachtet«; am 22.9. Josef Kolbinger (Mannheim, Baden-Württemberg): »Die systembildende Kraft ganzheitlichen Verfahrens in den Sozialwissenschaften, dargetan am Beispiele der Betriebswirtschaftslehre«; Roland Pietsch (Weer, Tirol): »Meister Eckehart – Zur Rezeption durch Othmar Spann und deren Erweiterungen im Lichte der traditionellen Methode«; Dominik Mach (Salzburg): »Das religionsphilosophische Werk Othmar Spanns und die Vorrangbegründung der Mystik«; am 23.9. Georgi Schischkoff (München): »Zur aktuellen Standortbestimmung und geistigen Orientierung der deutschen Philosophie«; Horst Koegler (Graz): »Das Verlagsprogramm der Akademischen Druck- und Verlagsanstalt, Graz«;

23. Jahresversammlung: am 23.9. Matthias Vereno (Salzburg): »Das philosophische Werk Othmar Spanns an der Schwelle einer universalen Bewußtseinskrise«; Walter Heinrich (Wien): »Othmar Spann – Leben und Werk«; am 24.9. Jahresversammlung der »Gesellschaft für Ganzheitsforschung«.

29. Freundestreffen in Filzmoos vom 21. bis 23. September 1979

Freundestreffen: am 21.9. Horst Koegler (Graz): »Die Othmar Spann Gesamtausgabe«; J. Hanns Pichler (Wien): »Zum Abschluß der Othmar Spann Gesamtausgabe. Eine inhaltliche Synopsis und Darstellung des Werkes«; Ivo Höllhuber (Salzburg): »Das Entmythologisierungsproblem in Geschichte und Soziologie«; am 22.9. Herbert Pietschmann (Wien): »Wandel und Krise des naturwissenschaftlichen Weltbildes«;

24. Jahresversammlung: am 22.9. Sophie Latour (Bordeaux, Gironde): »Geschichte und Menschwerdung in der Sicht Leopold Zieglers«; am 23.9. Peter Berglar (Köln): »Adam Heinrich Müller, oder: Die verborgene Aktualität«.

30. Freundestreffen in Filzmoos vom 26. bis 28. September 1980

Freundestreffen: am 26.9. Adolf H(einz) Malinsky (Linz an der Donau): »Die Entwicklung des ländlichen Raumes als ganzheitliche Konzeption«; Matthias Vereno (Salzburg) und Dominik Mach (Salzburg): »Über Giovanni d'Aloe, Rom: Integrale Integration und Eschatologie. Zur Deutung der Zeichen der Zeit in der römischen Zeitschrift ›Metapolitica‹«; am 27.9. Heinrich Beck (Bamberg, Bayern): »Analogia Trinitatis. Natur und Geschichte in Ausgliederung und Rückverbundenheit«;

25. Jahresversammlung: am 27.9. Robert Kaspar (Wien): »Evolution und Erkenntnis«; am 28.9. A(dolf) M(ax) Klaus Müller (Cremlingen, Niedersachsen): »Ökologie und Wachstum? Akzentverschiebungen in den Grundlagen aus ganzheitlicher Sicht«.

31. Freundestreffen in Filzmoos vom 25. bis 27. September 1981

Freundestreffen: am 25.9. Gerhard Buchinger (Wien): »Unternehmungsführung und Umwelt in ganzheitlicher Systembetrachtung«; Norbert Hentschel (Wien): »Wissenschaftsphilosophie, Erkenntnistheorie und Metaphysik«; am 26.9. Krzysztof Maurin (Warschau ‹Warszawa›): »Teil und Ganzheit in der modernen Mathematik«;

26. Jahresversammlung: am 26.9. Oskar Schatz (Salzburg): »Brauchen wir eine andere Wissenschaft?«; am 27.9. Wilfried Haslauer (Salzburg): »Die Macht der föderativen Idee«.

32. Freundestreffen in Filzmoos vom 24. bis 26. September 1982

Freundestreffen zum Generalthema »80. Geburtstag von Walter Heinrich«: am 24.9. Friedrich Romig (Wien): »Ganzheitliche Wirtschafts- und Sozialpolitik«; J. Hanns Pichler (Wien): »Die Frage des ›ganzheitlichen Verfahrens‹ im Rahmen von Werk und Wirken Walter Heinrichs«; am 25.9. Dominik Mach (Salzburg): »Die eschatologische Aussage Walter Heinrichs. Anmerkungen zum Verhältnis west-östlicher Spiritualität«; Matthias Vereno (Salzburg): »Schlußwort«;

27. Jahresversammlung: am 25.9. Werner Stark (Salzburg): »Ganzheit als Struktur – Ganzheit als Prozeß«; am 26.9. Walter Heinrich (Wien): »Über das Spiel«.

33. Freundestreffen in Filzmoos vom 30. September bis 2. Oktober 1983

Freundestreffen: am 30.9. Alfred Locker (Wien): »Ganzheit und System«; Krzysztof Maurin (Warschau ‹Warszawa›): »Symbol – Logo – Darstellung. Versuch einer Philosophie der Darstellungstheorie«; am 1.10. Josef Lob (Wien): »Der Begriff der Stufe in der ganzheitlichen Ausgliederungsordnung«;

28. Jahresversammlung: am 1.10. Arnulf Rieber (Bamberg, Bayern): »Der Begriff der Ganzheit bei Thomas von Aquin«; am 2.10. Wolfgang Speyer (Salzburg): »Die Erfahrung der Gottheit in den Religionen des Altertums«.

34. Freundestreffen in Filzmoos vom 28. bis 30. September 1984

Freundestreffen: am 28.9. Hans Bach (Linz an der Donau): »Ökologische Folgerungen aus der Ganzheitslehre Othmar Spanns und Walter Heinrichs«; J. Hanns Pichler (Wien): »Stand und Zustand der Ökonomie als Wissenschaft aus ganzheitlicher Sicht«; am 29.9. Sophie Latour (Bordeaux, Gironde): »Weltuntergangspsychose oder Endzeiterwartung. Eine Betrachtung in Anlehnung an Leopold Ziegler«;

29. Jahresversammlung: am 29.9. Roland Pietsch (Stuttgart): »Die Weisheitslehre Plotins«; am 30.9. Franz Vonessen (Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg): »Glaube und Wahrnehmung«.

35. Freundestreffen in Filzmoos vom 27. bis 29. September 1985

Freundestreffen: am 27.9. Norbert Hentschel (Wien): »Das Verhältnis des Logischen zum Historischen als Problem der ökonomischen Theorie«; Krzysztof Maurin (Warschau ‹Warszawa›): »Mystik, Magie, Mathematik«; am 28.9. Thomas Chaimowicz (Salzburg): »John Locke und Montesquieus Lehre von der Gewaltentrennung«;

30. Jahresversammlung: am 28.9. Rudolf Zihlmann (Luzern / Lucerne): »Das Ethos der Neuzeit und seine Überwindung«; am 29.9. Joachim Dalfen (Salzburg): »Marc Aurel – die Einheit der Philosophie und die Verbindung von Theorie und Praxis«.

36. Freundestreffen in Filzmoos vom 19. bis 21. September 1986

Freundestreffen: am 19.9. Hansjörg Klausinger (Wien): »Geld und Geldwirtschaft als Problem der ökonomischen Analyse«; Henning Kahle (Bielefeld, Nordrhein-Westfalen): »Evolution – Irrweg moderner Naturwissenschaft?«; am 20.9. Franz Ungler (Wien): »Begriff der Entwicklung bei Hegel«;

31. Jahresversammlung: am 20.9. Roland Pietsch (Stuttgart): »Schellings Naturphilosophie«; am 21.9. Reinhard Löw (München): »Mensch und Maß. Anthropologie im Spannungsfeld zwischen Biologie und Metaphysik«.

37. Freundestreffen in Filzmoos vom 25. bis 27. September 1987

Freundestreffen: am 25.9. Adolf H(einz) Malinsky (Linz an der Donau): »Umweltvorsorge – eine ganzheitliche Aufgabe«; Helmut Bartussek (Irdning, Steiermark): »Entwicklung tiergerechter Nutztierhaltung als Verwirklichung ganzheitlicher Grundsätze im Agrarbereich«; am 26.9. Mohammed H(assan) Rassem (Salzburg): »Die Verantwortung für Kunst«;

32. Jahresversammlung: am 26.9. Wolfgang Speyer (Salzburg): »Die Verehrung des Heros«; am 27.9. Kurt Hübner (Kiel): »Die moderne Mythosforschung, eine noch nicht erkannte geistige Revolution«.

38. / 40. Freundestreffen in Filzmoos vom 23. bis 25. September 1988

Freundestreffen: am 23.9. Friedrich Roehle (Innsbruck): »Künstliche Intelligenz und menschliches Bewußtsein«; Arnulf Rieber (Bamberg, Bayern): »Strukturalismus und die ganzheitliche Methode«; am 24.9. Herbert Pietschmann (Wien): »Die ›Sicherheit‹ der Naturgesetze«;

33. Jahresversammlung: am 24.9. Lothar Höbelt (Wien): »Hintergründe und Grundsätzliches zum sogenannten Historikerstreit«; am 25.9. Erich Heintel (Wien): »Mythos, Mystik, Mysterium«.

39. / 41. Freundestreffen in Filzmoos vom 22. bis 24. September 1989

Freundestreffen: am 22.9. Alfred Haiger (Wien): »Agrarwirtschaft zwischen Ökologie und Ökonomie«; Walter Becher (Pullach im Isartal, Bayern): »Othmar Spann und seine Feinde«; am 23.9. Kurt Werner: »Geburt des Zeitalters der Revolutionen«;

34. Jahresversammlung: am 23.9. Franz Vonessen (Oberried, Baden-Württemberg): »Einheit und Ganzheit der vier Kardinaltugenden«; am 24.9. Paul König (Baden, Aargau): »Rainer Maria Rilkes Duineser Elegien und der christliche Hymnus«.

40. / 42. Freundestreffen in Filzmoos vom 21. bis 23. September 1990

Freundestreffen: am 21.9. Geiserich E(duard) Tichy (Wien): »Zur Widersprüchlichkeit einzelwirtschaftlicher Wertermittlung aus leistungstheoretisch ganzheitlicher Sicht«; J. Hanns Pichler (Wien): »Wie ›ganzheitlich‹ ist die Weltwirtschaft?«; am 22.9. Arnulf Rieber (Bamberg, Bayern, für den erkrankten Roland Pietsch, Stuttgart): »Zum Universalismus des 20. Jahrhunderts«;

35. Jahresversammlung: am 22.9. Werner Schmitt (Frankfurt am Main, Hessen): »Hegels Begriff der ›Objektiven Reflexion‹ als Rahmen für den wissenschaftlichen Weltumgang«; am 23.9. Friedrich Romig (Wien): »Das Wesen des Konservativismus«.

41. / 43. Freundestreffen in Filzmoos vom 20. bis 22. September 1991

Freundestreffen: am 20.9. Dietmar Kanatschnig (Linz an der Donau): »Naturgrundlagenpflege in Politik und Wirtschaft«; Ingo W(alter) Rath (Salzburg): »Platon und die Mythologik«; am 21.9. Hans Bach (Linz an der Donau / Schlierbach, Oberösterreich): »Naturverständnis und Naturverhalten im Wandel der Zeit«;

36. Jahresversammlung: am 21.9. Paul König (Baden, Aargau): »Rabindranath Tagore«; am 22.9. Walter M(artin) Neidl (Salzburg): »Probleme der Orphik. Unthematisierter Hintergrund ganzheitlichen Denkens«.

42. / 44. Freundestreffen in Filzmoos vom 18. bis 20. September 1992

Freundestreffen: am 18.9. Friedrich Romig (Wien): »Führung in der Gesellschaft«; Georg Heinrich (Graz): »Lebensweise und Bedeutung von Pflanzen«; am 19.9. Geiserich E(duard) Tichy (Wien): »Die Ganzheit von Unternehmen und Unternehmensleistung«;

37. Jahresversammlung: am 19.9. Roland Pietsch (München): »Schellings Philosophie der Weltalter«; am 20.9. J. Hanns Pichler (Wien): »Betrachtungen zum Vater Unser«.

43. / 45. Freundestreffen in Filzmoos vom 24. bis 26. September 1993

Freundestreffen: am 24.9. Ferry Stocker (Wien): »Agrarwirtschaftliche Handlungsstrategien im Lichte eines EG-Beitrittes Österreichs aus ganzheitlicher Sicht«; Gerhard Buchinger (Wien): »Die Stadt«; am 25.9. Gerhard Frey (Innsbruck): »Meta-Methodologie«;

38. Jahresversammlung: am 25.9. Paul König (Baden, Aargau): »Europa und der Friedensgedanke bei Reinhold Schneider und Leopold Ziegler«; am 26.9. Sophie Latour (Bordeaux, Gironde): »Gestaltwandel als Lebensprinzip über den Tod hinaus«.

44. / 46. Freundestreffen in Filzmoos vom 23. bis 25. September 1994

Freundestreffen zum Generalthema »Bildungswesen und -politik«: am 23.9. Gerhard Fuchshuber (Linz an der Donau): »Bildung und Wirtschaft«; Ernest Zahn (Amsterdam): »Bildung als Humankapital im Lichte weltweiter Entwicklung«; am 24.9. Bernd Schilcher (Graz): »Bildung und Qualifikation«;

39. Jahresversammlung: am 24.9. Arnulf Rieber (Bamberg, Bayern): »Heilsgeschehen und Bildungsprozeß von Platon bis Comenius«; am 25.9. Wolfgang Brezinka (Konstanz, Baden-Württemberg): »Nietzsches Lehre von den notwendigen Illusionen«.

45. / 47 Freundestreffen in Filzmoos vom 22. bis 24. September 1995

Freundestreffen zum Generalthema »Romantik«: am 22.9. J. Hanns Pichler (Wien): »Von idealischer Produktion zu ganzheitlicher Leistungslehre«; Brigitte Sob (Wien): »Zur Bedeutung der Sprache in der Deutschen Romantik«; am 23.9. Wolfgang Speyer (Salzburg): »Dekadenzempfinden und Sehnsucht nach den machtvollen Anfängen. Zum Romantischen in der Antike«;

40. Jahresversammlung: am 23.9. Andreas B(enjamin) Kilcher (Münster, Nordrhein-Westfalen): »Das Bild der Kabbala in der Frühromantik«; am 24.9. Paul König (Baden, Aargau): »Stefan George und der Christliche Hymnus«.

46. / 48. Freundestreffen in Filzmoos vom 4. bis 6. Oktober 1996

Freundestreffen: am 4.10. Gerhard Fasching (Wien): »Naturwissenschaft, Technik und Mensch«; Brigitte Winklehner (Salzburg): »Rolle und Perspektiven der Geisteswissenschaften in der heutigen Gesellschaft«; am 5.10. Arnulf Rieber (Bamberg, Bayern): »Solowjew: Schöpfungstheorie und Ganzheit«;

41. Jahresversammlung: am 5.10. Inge Franz (Chemnitz, Sachsen): »N. Berdjajew: Freiheit – Störung der Ganzheit?«; am 6.10. J. Hanns Pichler (Wien): »Europa und seine Begrifflichkeit im Spiegel von drei Jahrtausenden«.

47. Freundestreffen in Filzmoos vom 26. bis 28. September 1997

Freundestreffen: am 26.9. Reinhard Farkas (Graz): »Leitbilder der Naturgemäßheit in der Lebensreformbewegung«; Gerd Bergfleth (Tübingen, Baden-Württemberg): »Der Aufstand der Natur«; am 27.9. Alfred Haiger (Wien): »Gentechnik. Folgen für Mensch und Natur«;

42. Jahresversammlung: am 27.9. Roland Pietsch (München): »Franz von Baaders Dreiheitslehre«; am 28.9. Thomas Chaimowicz (Salzburg): »Naturrecht und Konservatismus«.

48. Freundestreffen in Filzmoos vom 25. bis 27. September 1998

Freundestreffen: am 25.9. Ferry Stocker (Wien): »Europäische Währungsunion – Pro und Contra«; J. Hanns Pichler (Wien) (für die erkrankte Elfi Thiemer, Wien): »Die Idee der Universität«; am 26.9. Franz Vonessen (Oberried, Baden-Württemberg): »Das Opfer der Früchte des des Opfers«;

43. Jahresversammlung: am 26.9. Franz Ungler (Wien): »Zur Religionsphilosophie G. W. F. Hegels«; am 27.9. Herbert Pietschmann (Wien): »Zur Dialektik von Einheit und Vielfalt«.

49. Freundestreffen in Filzmoos vom 24. bis 26. September 1999

Freundestreffen: am 24.9. Geiserich E(duard) Tichy (Wien): »Zum ›Politischen‹ der Politischen Ökonomie«; Paul König (Baden, Aargau): »Ganzheitliche Geschichtsphilosophie«; am 25.9. Wolfgang Speyer (Salzburg): »Das verkürzte Wirklichkeitsganze im Erleben und Denken des heutigen Menschen«;

44. Jahresversammlung: am 25.9. Arnulf Rieber (Bamberg, Bayern): »Ganzheitliche Strömungen in der Philosophie des 20. Jahrhunderts«; am 26.9. Johann Sulzberger (Bürgermeister von Filzmoos): »Grußworte«; J. Hanns Pichler (Wien): »Ganzheitliche Gesellschaftslehre«.

50. Freundestreffen in Filzmoos vom 22. bis 24. September 2000

Freundestreffen: am 22.9. Gerhard Buchinger (Wien): »Österreich im internationalen Standortgefüge«; Krzysztof Maurin (Warschau ‹Warszawa›): »Der Menschensohn als Ganzheit«; am 23.9. Inge Franz (Chemnitz, Sachsen): »Gemeinsamkeiten wissenschaftshistorischer und methodologischer Ansätze bei Alexander von Humboldt und Franz von Baader«;

45. Jahresversammlung: am 23.9. Hans Christoph Binswanger (Sankt Gallen / Saint-Gall, Schweiz): »Geld und Magie. Eine zeitgenössische Interpretation von Goethe's Faust«; am 24.9. Peter L(eander) Hofrichter (Salzburg): »War das Johannes-Evangelium das erste?«.

51. Freundestreffen in Filzmoos vom 28. bis 30. September 2001

Freundestreffen: am 28.9. Peter Hawranek (Wien): »Wirtschaftspolitische Gestaltung zwischen öffentlich und privat«; Johannes Michael Schnarrer (Wien / Krems an der Donau, Niederösterreich): »Das Werteproblem in der pluralen Gesellschaft«; am 29.9. Heinrich Beck (Bamberg, Bayern): »Geist und Materie?«;

46. Jahresversammlung: am 29.9. Markus Ekkehard Locker (City of Manila / Lungsod ng Maynila, Philippinen): »Die Geheime Offenbarung in sprachphilosophischer Deutung«; am 30.9. Paul König (Baden, Aargau): »T. S. Eliot's Lyrik als Mystik zwischen West und Ost«.

52. Freundestreffen in Filzmoos vom 20. bis 22. September 2002

Freundestreffen: am 20.9. J. Hanns Pichler (Wien): »Im Gedenken. Zum ›ganzheitlichen‹ Vermächtnis von Walter Heinrich und Josef Lob«; Hans Thomas Hakl (Graz): »Eranos. Im Spiegel der Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts«; am 21.9. Franz Vonessen (Oberried, Baden-Württemberg): »Amor sui, amor Dei und das Paradox der Liebe«;

47. Jahresversammlung: am 21.9. Wolfgang Speyer (Salzburg): »Voraussetzungen platonischen Philosophierens«; am 22.9. Sophie Latour (Bordeaux, Gironde): »Das traditionelle Menschenbild als Rettung aus heutiger Sumpflandschaft. in Anlehnung an Leopold Ziegler«.

53. Freundestreffen in Filzmoos vom 26. bis 28. September 2003

Freundestreffen: am 26.9. Herbert Strunz (Zwickau, Sachsen): »Einzelwirtschaft und Gemeinwohl«; Brigitte Sob (Wien): »Kants Theorie vom ewigen Frieden und neue Weltordnungsmodelle«; am 27.9. Hermann Schmitz (Kiel, Schleswig-Holstein): »Situationen und Konstellationen«;

48. Jahresversammlung: am 27.9. Arnulf Rieber (Bamberg, Bayern): »Kirche im atheistischen Umfeld des 21. Jahrhunderts«; am 28.9. Alfred Locker (Wien, in Vertretung des erkrankten Paul König, Murten / Morat, Freiburg / Fribourg): »Ganzheitslehre und Systemtheorie«.

54. Freundestreffen in Filzmoos vom 24. bis 26. September 2004

Freundestreffen: am 24.9. Nicole C(hristine) Karafyllis (Frankfurt am Main, Hessen): »Biofakt – die verlorene Ganzheit des Menschen«; Krzysztof Maurin (Warschau ‹Warszawa›): »Literarische Kunst als Ganzheit«; am 25.9. Heinrich Beck (Bamberg, Bayern): »Philosophische Wirklichkeitserkenntnis und christlicher Glaube als lebendige Ganzheit«;

49. Jahresversammlung: am 25.9. Paul König (Murten / Morat, Freiburg / Fribourg): »Leopold Ziegler und Jakob Böhme«; am 26.9. Georg Horcicka (Klagenfurt): »Vom Zauber der Zauberflöte«.

55. Freundestreffen in Filzmoos vom 23. bis 25. September 2005

Freundestreffen: am 23.9. Wolfram Frietsch (Gaggenau, Baden-Württemberg): »Isaac Newton und die Alchemie«; Erwin Schadel (Bamberg, Bayern): »Sein, Sinn und Sollen«; am 24.9. Andrea K. Riemer (Wien): »Geopolitik und Strategie im Lichte aktueller Entwicklungen«;

50. Jahresversammlung: am 24.9. Wolfgang Röd (Innsbruck): »Pluralistische Tendenzen im Denken der Gegenwart«; am 25.9. Herbert Pietschmann (Wien): »Albert Einstein und die Wirklichkeit«.

56. Freundestreffen in Filzmoos vom 22. bis 24. September 2006

Freundestreffen: am 22.9. Heinrich Beck (Bamberg, Bayern): »Christlicher Glaube auf naturwissenschaftlicher Grundlage«; Rudolf Langthaler (Wien): »Der Mensch als Subjekt und Objekt der Wissenschaft«; am 23.9. Wolfgang Speyer (Salzburg): »Zur seelisch-geistigen Lage des europäischen Menschen heute«;

51. Jahresversammlung: am 23.9. Günter Rohrmoser (Bietigheim, Baden-Württemberg): »Brauchen wir eine Kulturrevolution?«; am 24.9. J. Hanns Pichler (Wien): »Zum Vermächtnis der Ganzheitslehre«.

Quellen

Mitteilungsblatt der Gesellschaft für Ganzheitsforschung (Wien), 1.–2. Jg. (1957–1958).

Zeitschrift für Ganzheitsforschung (Wien), 3.–50. Jg. (1959–2006).

Übersicht Ξ Arbeitskreise

Copyright © 2013 Reinhard Müller, Graz
Stand: Oktober 2013